Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Lachstatar

Ich habe Letztens mal ein tolles Tatar als Beigabe zu Reibekuchen versucht. Es war wirklich lecker, leicht zu machen und, wie ich finde, etwas ganz Besonderes.

250 gr Lachsfilet
200 gr Räucherlachs
Becel-Öl
Honig
1 reife Avacado
Frischer Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, scharf
Cayenne-Pfeffer
Roter Pfeffer, gemahlen
Grüner Pfeffer, gemahlen
Senf
Frühlingszwiebeln nach Geschmack

1. Den Räucherlachs und das rohe Lachsfilet möglichst fein würfeln, mit einem scharfen Messer oder Filetiermesser geht es am Besten.

2. Die reife Avacado auslöffeln und das Fruchtfleisch auch so klein wie möglich würfeln.

3. Räucherlachswürfel, Lachsfiletwürfel und Avocadowürfel mit Öl, Zitronensaft, etwas Senf und ganz wenig Waldhonig vermischen.

4. Mit Salz und den verschiedenen Pfeffern abschmecken.

5. Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden

Beim Servieren werden die Frühlingszwiebeln gesondert gereicht, weil sonst alles nur danach schmeckt.

Je nach Geschmack kann man noch CremeFraiche hinzufügen, und/oder das Ganze zu einer feinen Masse in der Küchenmaschine pürieren, aber ich mag es mehr wenn es grob ist und etwas Biss hat.

Dazu kann man Reibekuchen oder einfach Weißbrot servieren.





XXXX