Meine dunkle Seite

Diese Unterseite ist neu.

Bis gestern landete man auf einer anderen Homepage wenn man auf “Meine dunkle Seite” geklickt hat, und das seit vielen Jahren.
Und nun will ich es nicht mehr!

Warum? Eine gute Frage, ich habe lange mit mir gehadert. Und lange meint lange, seit Monaten stört es mich, wenn ich auf meinen Blog schaue. Teilweise so sehr, dass es mich bremst, wenn ich dort eigentlich etwas schreiben will.

Es liegt nicht daran, dass ich mit dem Thema BDSM nichts mehr zu tun habe, es ist mir immer noch ein Teil von mir, ich bin immer noch die gleiche Person. Seit den Achtzigern ist meine SM-liche Veranlagung ein Teil von mir, von dem meine Umwelt auch wissen darf, weil ich mich nicht dafür schäme.

Damals wurde SM heimlich ausgelebt (heute auch noch oft), aber es ist eben mehr als nur etwas, was rein sexuell ist. Es ist auch Teil meiner Persönlichkeit. Es sorgt zum Beispiel dafür, dass ich im Alltag nicht das geringste Bedürfnis habe, mit jemandem Machtspielchen spielen zu müssen, dafür bin ich sehr dankbar.

Ich schäme mich auch weiterhin nicht dafür, meine Veranlagung zu leben, mit mir im Reinen zu sein.

Wer mich kennt, weiß eh, dass ich ein dominanter Mensch bin.
Aber etwas hat sich verändert. Es ist mir nicht peinlich, wenn es wer erfährt, sonst würde es diesen Text ja nicht geben.
Vielleicht wird man abgeklärter und ruhiger oder weiser oder müder?

Vielleicht habe ich auch einfach keine Lust auf diese eine Facette meiner Person reduziert zu werden, zumal ich wenig mit den gängigen Klischees zu tun habe. Weder innerlich noch äußerlich.

Ich bin etwas Eigenes. Und nicht jeder versteht das. Und die Homepage, die nun nicht mehr verlinkt ist, ist eine sehr offensive, so wie ich offensiv bin.

Der Link, der ohne langes Nachdenken damals auf den Blog gelandet war, hat bestimmt auch dafür gesorgt, dass einige schockiert waren, denn ich habe jeden, der ihn angeklickt hat, einfach ins Messer laufen lassen. Inzwischen denke ich, dass ist die falsche Art damit umzugehen.

Jedenfalls war es an der Zeit, den Link hier zu entfernen, wer neugierig ist und wissen will, was ich so treibe, kann mich ja direkt ansprechen oder anschreiben.

Steht zu Euch, egal, wie Ihr tickt, ich stehe auch weiter zu mir, nur eben ohne Link.