Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Griechischer Eintopf mit Hackfleischbällchen

Griechischer Eintopf ist eine leckere, deftige Eintopfvariante, die man leicht variieren kann und die einfach zu machen ist.

Biskin Pflanzenfett mit Buttergeschmack, wahlweise auch Olivenöl
2 große Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 getrocknete Chilischoten nach Bedarf
1000 gr Rinderhack
2 Eier
200 gr Schinkenwürfel
½ Tube Tomatenmark
2-3 Teelöffel Rinderboullion-Pulver
0,5 Liter Trockener Weißwein
Wasser
8-12 Kartoffeln, mittelgroß
4 Mohrüben
150 gr grüne Bohnen
2 gelbe Paprika
2 rote Paprika
2 Zucchini
4 große Tomaten
Ouzo oder Raki
Thymian (ich nehme gefriergetrocknet)
Oregano (ich nehme gefriergetrocknet)
Rosmarin (ich nehme gefriergetrocknet)
Schnittlauch (ich nehme gefriergetrocknet)
Salz
Zitronensaft
Waldhonig
Bunter Pfeffer
Scharfes Paprikapulver
Edelsüßes Paprikapulver
Cayennepfeffer
Ouzo oder Raki nach Bedarf

1. Die Zwiebeln schälen und würfeln, den Knoblauch schälen. Alle Gemüse soweit nötig schälen, bzw. waschen und in eintopfgerechte Stücke schneiden.

2. Das Biskin, bzw. Öl in einem großen Topf erhitzen, die Schinkenwürfel anbraten, dann die Zwiebelwürfel, die Knoblauchzehen und die Chilischoten zufügen.

3. Das Tomatenmark hinzufügen und mit anschwitzen, bis die Zwiebeln rötlich sind, dann das Boullion-Pulver zufügen, kurz mit anschwitzen.

4. Mit dem trockenen Weißwein ablöschen

5. Wasser hinzufügen

6. Das Ganze einmal gut aufkochen lassen

7. Mit buntem Pfeffer, scharfem Paprikapulver, edelsüßem Paprikapulver, Cayennepfeffer, Thymian, Oregano, Rosmarin und Salz würzen.

8. Das Ganze mit etwas Waldhonig und Zitronensaft abschmecken.

9. Während das die Suppe weiter köchelt, alle Gemüse außer den Tomaten zufügen.

10. Das Rinderhack mit 2 Eiern, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und buntem Pfeffer würzen und verkneten, danach kleine Hackfleischbällchen daraus rollen, in eintopfgerechtem Format.

11. Die Hackfleischbällchen hinzufügen

12. Das Ganze weiter köcheln lassen, nach 5 Minuten, die Tomaten hinzufügen

13. Ein doppelten Ouzo oder Raki nach Bedarf hinzufüen (schmeckt auch so, aber gibt dem Ganzen eine edle Note)

14. Den Eintopf weiter köcheln lassen, bis die Gemüse und das Fleisch gar sind, vorsichtig rühren, anfangs zerfallen die Hackfleischbällchen oder verformen sich.

Das Ganze mit ewas Joghurt oder Creme Fraiche servieren, dazu Baguettebrot,

Ein wirklich leckeres Rezept, unendlich variierbar bei gemüse und Fleischsorten und es kann an sich nichts schief gehen.





XXXX