Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Studentenfutter-Kuchen

Ein Kuchen, den ich gerne mache, wenn ich was für viele Leute brauche, sehr rustikal und viele mögen ihn.

Allerdings habe ich eins abgewandelt, normalerweise gehören ganz viele eingeweichte Rosinen in den Kuchen, die ersetze ich durch Pfirsiche, weil viele Menschen Rosinen nicht mögen.

Zutaten:

600 gr Mehl
5 Eier
2 Beutel Backpulver
250 gr. Butter
230 gr Zucker
30 gr Brauner Zucker
2 große Büchsen Pfirischspalten je ca. 800 gr
6 – 8 cl Obstler
Schokotropfen
Nussmischung 500 gr Ganze Nüsse (z. B. Seeberger)
1 Packung Puderzucker
0,5 Teelöffel Öl (ich nehme Becelöl)

Zubereitung:

1. Die Pfirsische abgießen und abtropfen, den Saft auffangen

2. Die Pfirsichspalten in Stücke schneiden (2 – 3 pro Spalte)

3. Die Pfirsichstücke in den Obstler einlegen

4. Die Butter in einem Topf auf den Herd erwärmen, bis sie sich verflüssigt, sie soll nicht heiß werden, nur flüssig

5. Mehl, Eier, Backpulver, Zucker, braunen Zucker und die flüssige Butter mit 2 EL vom Pfirsischsaft zu einem Teig verarbeiten

6. Die Pfirsischstücke abtropfen, die Flüssigkeit auffangen

7. Den Teig mit Schokotropfen, Nüssen und Pfirsische gut durchmischen

8. Backblech mit Rand nehmen, gut mit Backpapier auslegen dann den Teig darauf verteilen

9. Zum Backen in den Backofen bei 180 Grad Umluft, NICHT vorheizen, die nächsten 50 Minuten den Backofen NICHT öffnen, so hat der Kuchen Chance sehr luftig zu werden. Danach kann man auch auf 200- 220 Grad erhöhen (muss man aber nicht) alle 5 – 10 Minuten durch einstechen testen, wann er fertig ist, lasst Euch nicht von den Pfirsischstücken täuschen

10. Wenn der Kuchen fertig ist, den Puderzucker mit etwas von der Pfirsischflüssigkeit mit dem Obstler und einem kleinen Schuss Öl verrühren, und dann den Kuchen damit überziehen solange er noch warm ist

Wundert Euch nicht über Punkt 9, ich weiß, angeblich muss man den Backofen immer vorheizen, und 180 Grad ist viel zu wenig, aber genau durch diese beiden Punkte wird der Kuchen so locker.

Guten Appetit





XXXX