Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Spargelsuppe

Und noch ein Rezept von meinem Mann:

Aus der mühsam abgeschälten Spargelschale kann man durchaus noch etwas leckeres machen

Spargelschale oder Spargelbruch
Schlagsahne
Petersilie
1 Eigelb
Butter
Mehl
Salz
Zucker
Muskat
evtl. Weiswein

1. Man legt die Schale in einen Topf und gibt neben Butter, Salz, ein wenig Zucker und noch viel weniger Muskat und soviel Wasser dazu, dass die Schalen gut halb bedeckt sind und stellt den Herd auf 7-8. Ab und zu rührt man etwas um, bis die Schalen in sich zerfallen und lässt es es lange einkochen.

2. Mit Spargelbruch muss es nicht ganz solange kochen. Mit einem Pürierstab kann man den Spargel auch auf die gewünschte Konsistenz zerkleinern.

3. In einem separaten Topf zerlässt man 2 Esslöffel Butter und gibt ein wenig gehackte Zwiebel hinzu. Nun folgen – bevor die Butter braun wird – je nach gewünschter Sähmigkeit 1-2 Esslöffel Mehl und verrührt alles gut. Sobald es schön vermengt ist, löscht man mit dem inzwischen fertig eingekochten und ggf. von Schalen abgeschöpften Spargelsud ab und verührt nochmals.

4. Nun sollte es ca. 10-20 Minuten kräftig kochen. Dabei kann man noch etwas Butter, sowie Salz, etwas Zucker, einen Hauch Muskat und bei Belieben einen Schuß Weiswein hinzugeben.

5. Danach stellt man auf mittlere Hitze um und wartet bis es nicht mehr kocht um dann je nach Belieben ein Eigelb oder etwas Schlagsahne mit hinzu zu geben. Wichtig ist nun, dass das dadurch zugegebene Eiweiß nichtmehr zu stark erhitzt wird! Nun kann man noch ein wenig abschmecken und pürieren.

6. Man kann gut etwas von den zarten Spargelköpfen aufheben, um sie nun wieder mit hinzu zu geben. Noch etwas sehr fein gehackte Petersilie mit dazu. Wer mag kann mit einem kleinen Sahnehäubchen verzieren und dann ab auf den Tisch!





XXXX