Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Spargelsalat

Ich gestehe, ich mag keinen Spargel, aber trotzdem gibt es ihn bei uns ab und an. In diesem Fall kümmert sich mein Mann um das Essen, darum nun hier sein Rezept:

Pro Person rechnet man bei Spargelsalat ca. 300-500 Gramm, je nach Beilagen.

Stangenspargel
Zwiebel
Petersilie
Öl
2-3 Teelöffel Butter
Essig
Salz
Zucker
Zitronensaft
Muskat
evtl. 1-2 Eier

1. Den geschälten Spargel mundgerecht schneiden und für ca. 30 Minuten in kochendes, mit 2 Teelöffel Butter, Salz und einer Prise Zucker gewürztes Wasser geben. Um zu testen ob der Spargel fertig ist, am besten ein großes und ein mittleres Stück heraus nehmen, kurz unter Wasser abkühlen und einfach probieren.

2. Beim Kochwasser nur soviel Wasser nehmen, dass der Spargel bedekt ist, damit die Sud möglichst geschmacklich konzentriert wird. Ist der Spargel im gewünschten Zustand kann man den Spargel abseihen und zum abkühlen etwas auslegen, während man mit dem Spargelsud das Dressing vorbereitet.

3. Das Dressing macht man neben einer halben fein gehackten Zwiebel aus je folgenden Anteilen:
– 2 Esslöffel Spargel-Sud
– 2 Esslöffel Speise-Öl
– 3 Esslöffel Essig

..bis man die gewünschte Menge hat. Mit etwas fein geschnittener Petersilie, ein wenig Zitronensaft, Salz, etwas Zucker und einen Hauch Muskat schmeckt man das Dressing ab. Nicht wundern, es schmeckt anfangs etwas Essig-lastig. Das vermengt sich jedoch beim späteren Ziehen mit dem Zucker und dem Spargel zu einem angenehmen, homogenen Geschmack.

Um den Geschmack etwas zu verfeinern kann man je nach Geschmack auch etwas Kürbiskern-Öl, Trüffel-Öl oder Balsamico-Essig dazu geben.

Wer mag, kann dem Dressing noch 1-2 hart gekochte, zerkleinerte Eier hinzufügen.

Nun den Spargel in die Servier-Form geben und mit dem Dressing übergießen und zum abkühlen und ziehen stehen lassen.

Nach Geschmack und Vorliebe abkühlen lassen oder in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit





XXXX