Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Grünes Thaicurry mit Hühnchen und Garnelen

Gestern haben wir asiatisch gekocht. Bis auf die ganze Schnippelei ist es eine schnelle und leckere Sache!

Wie immer: Für 8 Personen, bzw. 4 Personen und 2 Tage:

  • 2 Rote Paprika, geputzt und gewürfelt
  • 200 Gramm Sprossen
  • 1 Rote Zwiebel, geschält und in großen Würfeln
  • 1 weiße Zwiebel, geschält und in großen Würfeln
  • 250 Gramm Champignons, geputzt und in Scheiben
  • 2 Strünke Broccoli, gewaschen, in Röschen, auch der Strunk wird geschält und klein gewürfelt
  • 1/2 China-Kohl, in Stücke geschnitten
  • 3- 4 Mohrrüben, je nach Größe, geschält und in Scheiben
  • 750 ml Kokosmilch
  • Grüne Currypaste, dosiert je nach Sorte, für die Menge Kokosmilch
  • 1.200 Gramm Hähnchenbrustfilet, gewürfelt
  • 700 Gramm Garnelen
  • Zitronensaft
  • 1-2 Halme Zitronengras
  • Cayenne-Pfeffer
  • Currypulver
  • Salz
  • Biskin-Bratfett mit Buttergeschmack

1.
Man braucht eine große, tiefe Pfanne oder einen Wok, bei hoher Hitze wird das Hähnchenbrustfilet kurz unter Rühren angebraten, nur so, dass sich alle Poren schließen, danach nehmt es wieder aus der Pfanne, innen müsste es noch recht roh sein. Die Flüssigkeit sollte in der Pfanne bleiben.

2.
Nun werden die Zwiebeln angebraten, wenn sie etwas glasig sind kommen die rote Paprika, die Champignons, die Mohrrüben und die gewürfelten Broccoli-Strünke dazu. Alles wird unter rühren ca. 10 Minuten angebraten. Danach fischt ihr es auch wieder aus der Pfanne. Achtet darauf, dass die Flüssigkeit in der Pfanne bleibt.

3.
Nun werden die Sprossen, der China-Kohl und die Broccoli-Röschen angebraten, ebenfalls unter Rühren, ca. 6 Minuten.

4.
Die Currypaste verrührt ihr in der Zwischenzeit mit der Kokosmilch und schmeckt mit den Gewürzen ab.

5.
Nun kommt das restliche Gemüse, das Hühnchen, die Garnelen und die Curry-Kokosmilch, ein Schuss Zitronensaft und das Zitronengras mit in die Pfanne. Das Ganze gut verrühren.

6.
Das Ganze noch ca. 5 – 8 Minuten auf hoher Stufe unter rühren köcheln lassen, bis alles gar und die Aromen schön verschmolzen sind. Dann mit Reis servieren.





XXXX