Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Das Kind auf der Treppe von Karla Schmidt

Ein straighter bis übler Roman, keine leichte Kost, teilweise auch recht unglaublich und dazu noch über alle Maßen fies und eklig.

Und trotzdem mag ich ihn, ich habe es gemocht, ihn zu lesen, weil die Menschen und ihre Gefühle sehr schön beschrieben waren, weil mir all die Randerscheinungen mit elektronischer Musik und Island gut gefallen haben.

Als Leni aus Island ankommt, wird sie Zeugin, wie ein Teenager aus dem Fenster springt. Ein Junge steht hilflos mitten in der Nacht herum und sie steht vor dem Mietshaus, in dem ihre Schwester wohnt, die sie seit 14 Jahren nicht mehr gesehen hat.

Doch das ist erst der Anfang…

Sie lernt den Jungen, seine selbstgerechte Mutter, den zuständigen Kriminalbeamten, ihre Schwester und deren Freunde kennen, manche mehr als ihr lieb ist.

Sie ist selbst schwer verletzt, hat furchtbares erlebt, doch es nimmt kein Ende.

Die fließenden Übergänge zwischen Hetero und Bi gefielen mir gut und besonders, dass die Blinde nicht die Hilflose war, sondern selbständig war und Rückgrat hatte.

Dazu Beziehungsgeschichten, Verwandtschaftsverhältnisse und ein kränkelndes Kind und ein Kindermörder.

Schade, dass man die Musik von KAT nicht wirklich irgendwo findet.

Und mir geht wohl nicht als einziger so, denn der Suchbegriff Kind auf Treppe war Amazon bekannt.

Nebenbei erfährt man noch Interessantes über David Bowie, der früher mal in Berlin gelebt hat.


p>

spoiler

Wie eklig kann es sein, wenn eine Mutter glaubt, sie kann ihr Kind nur mit Menschenfleisch ernähren?

Und wieviel schlimmer, wenn sie glaubt, dazu ein Recht zu haben, jemanden Scheibchen für Scheibchen zu schlachten, wenn er ein schlechter Mensch ist.





XXXX