Tipp Nr. 11 – Werde nicht zur Requisite – Kleine Tips im allgemeinen Umgang mit Männern / Menschen

Nachdem ich ja in letzter Zeit etwas umtriebiger war, weil ich keine feste Beziehung hatte, habe ich etwas festgestellt, was mir früher nicht so sehr auffiel.

Ich habe in letzter Zeit ein paar mal mit Männern zutun gehabt, die sich sehr emotional und gefühlvoll geben.

Natürlich machen einem solche Männer erst einmal Freude, bis man dann im Laufe der Zeit feststellt, dass ihre Gefühle und ihre sensible Art sich nur um sich selbst dreht.

Sie mögen sich in ihrer Euphorie und es dauert, bis man merkt, es ist wirklich so, sie mögen sich.

Ein wichtiges Anzeichen, man weiß viel über sie, aber sie wissen eigentlich gar nicht was in Deinem Alltag gerade passiert. Wenn ihnen nach irgendetwas ist, wollen sie, dass Du euphorisch bist. Auf die Idee, dass Du gerade mit ganz anderen Dingen beschäftigt bist, kommen Sie gar nicht erst.

Und selbst wenn sie Dich fragen, wie es Dir geht, sind sie nach wenigen Sätzen wieder bei sich, denn eigentlich bist Du nur Beiwerk.

Oft ist es schwierig, solche Exemplare zu erkennen, sie sind höflich und zuvorkommend, denn sie mögen sich, wenn sie so sind, eben perfekt.

Weitere Anzeichen dafür, sie gehen davon aus, wenn bei Ihnen etwas ist, musst Du das doch verstehen, wenn sie absagen oder nicht gut drauf sind, weil es wichtig ist!
Wenn es in Deinem Leben Dramen gibt, gehen sie zur Tagesordnung über, einfach um Dich abzulenken:0 “Denn das tut Dir viel besser, als immer Probleme zu wälzen”.

Also schaue gut hin, wenn Du auf jemanden triffst, und wenn Du das Gefühl hast, Du bist austauschbar, lass gleich die Finger weg, es ändert sich nicht zum Guten.

Wer Dich als Person nicht will, der will Dich gar nicht, sondern mag nur, wie er sich in Deiner Gegenwart fühlt.

Sei nicht die Requisite bei solchen Ein-Personen-Stücken!