Tipp Nr. 10 – Bitte nicht stehenbleiben – Kleine Tips im allgemeinen Umgang mit Männern / Menschen

Heute habe ich mal einen Tipp der besonderen Art für Euch, denn es geht um den Umgang mit Euch selbst!!

Wir alle erleben in unseren Leben Dramen und Enttäuschungen, es geschehen einfach Dinge, die einen aus dem takt bringen, oft genug ausgelöst von anderen Menschen, manchmal nachestehenden.

Ihr wisst ja, ich bin seit zwei Jahren getrennt (fast auf den Tag) und ich kann Euch etwas erzählen, was Euch vielleicht mal hilft.

Ich bin ab und an gefragt worden, wie ich es nur schaffe, weiter zu machen, nach einer solchen Trennung.

Natürlich tut eine Trennung weh, kein Wunder, aber der große Trick ist, nicht stehen zu bleiben.

Man ist fassungslos, verletzt, betroffen, und, und, und… doch ehrlich, es kann nicht besser werden, wenn man sich emotional nur um das Geschehene im Kreise dreht.

Und egal, wie lange man dort steht, es wird nicht ungeschehen, man kriegt das Vergangene nie zurück!

Man kann die Vergangenheit nicht ändern, nur die Gegenwart und die Zukunft!

Dazu kommt, wie wertvoll das Verlorene war, weiß man erst mit etwas Abstand.

Und manche stehen da nach Jahren noch, es hilft nur eins, sich losreißen und weitergehen, losgehen und weiterleben!

Und natürlich ist es nicht einfach, denn die Gefühle brauchen Zeit, sich zu wandeln, sie passen sich langsam an, wer aber stehenbleibt, und sich immer wieder mit dem gleichen Drama beschäftigt, bei dem haben die Gefühle keine Chance sich zu ändern.

Noch schlimmer ist es, irgendwelche unsinnigen Rachepläne zu schmieden, glaubt mir, man braucht seine Kraft für den Weg vorwärts, also einfache Regel:

“Nicht nach hinten treten, sondern nach vorne laufen!”

Glaubt mir, egal, was man im Leben erlebt, nichts ist ewig, aber es kann nicht besser werden, wenn Ihr Euch daran klammert!

Darum, egal, was Euch passiert ist, macht einen Haken dran und geht weiter!

Ihr werdet sehen, es hilft!