Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Tipp zum Thema Fingernägel und Lack – Nr.01

Ich habe letzte Woche Fleissarbeit geleistet und habe meine 120 Lacke auf Nailwheels gepinselt, demnächst seht Ihr die Ergebnisse.

Im Rahmen dessen, habe ich mit meiner Azubine darüber im ICQ gechattet, wie man es schafft, dass die Nägel immer sauber lackiert aussehen.

Und da fiel mir auf, dass interessiert Euch vielleicht auch:

1.
Immer einen Unterlack benutzen, zur Zeit benutze ich den von Essie, mein Lieblings-Unterlack von MAC wird leider nicht mehr hergestellt

2.
Den Unterlack gut trocknen lassen, evtl. zweimal auftragen

3.
Den farbigen Lack trage ich meist Abends auf, so ordentlich wie möglich, aber lieber male ich etwas drüber, als das ein Teil des Nagels unbemalt bleibt.

4.
Nach 30 Minuten eine zweite Schicht in Farbe. Über Nacht trocknen lassen

5.
wenn der Lack eine Nacht getrocknet ist, morgens mit Creme die Finger eincremen (z.B. Murnauer Nachtcreme) und einwirken lassen oder noch besser, die Finger (z.B in Badewasser) einweichen und dann vorsichtig die Überschüsse mit den Nägeln (wenn Du harte Nägel hast) oder mit einem Zahnstocher wegmachen. An sich ist nur wichtig, die Übergänge zwischen Nägel und Haut müssen befreit werden, die Konturen. Der Lack von der Haut geht dann leicht ab.

6.
Die Nägel gut entfetten und abtrocknen, dann kann man Überlack auftragen (ich nehme den Überlack von MAC) und trocknen lassen, braucht nicht so lange.

So hält der Lack lange und sieht toll und gepflegt aus

Lächel, ich hoffe, Ihr mögt das Bild





XXXX