Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Tipp Nr. 02 – Spannen von Strick- und Handarbeitsteilen

Vor Kurzem habe ich angefangen, mich mit dem klassischen Spannen von Tüchern und Schals auseinander zu setzen.

Und nachdem ich eine Weile gegrübelt habe, habe ich dann beschlossen, das Teil einfach auf dem Bett (in dem Fall Gästebett) mit Stecknadeln festzustecken und dann mit einem Wassersprüher, den man sonst für Blumen nimmt, mit warmen Wasser (nicht heiß) einzusprühen.

Wichtig ist, Ihr müsst üppig mit dem Wasser einsprühen, möglichst weich eingestellt, also kein harter Strahl.

Wenn Ihr das morgens macht, ist das Bett Abends wieder zu befreien, es geht wunderbar so und ist auch in kleinen Wohnungen gut machbar, nur vorsichtig, wenn Ihr Haustier habt.

Hier ungespannt, aber man sieht, es passt locker

Beispielhaft aufs Bett gelegt

 
Oberteile aushängen

Wenn ich Oberteile zum Spannen habe, spann ich sie meist nicht richtig, sondern hänge sie aus, in dem sie auf meine wunderbare Schaufensterpuppe Morticia kommen und ich den Rand unten mit Wäscheklammern beschwere.

Meist mach ich sie nicht nass, sondern lass sie einfach eine Woche hängen, so, hängen sich zum Beispiel Fallmaschen gut aus


Aushängen mit Wäscheklammern an der Schaufensterpuppe

 





XXXX