Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Evil – Horrorfilm nach wahrer Begebenheit, FSK 18

Manche Horrorfilme machen betroffen, einfach weil sie so unfassbar sind und weil sie ins Unglaubliche gehen.

Dieser Film macht betroffen, weil er so alltäglich anfängt, was kann schon schlimm sein, wenn eine Tante ihre zwei Nichten aufnimmt, die ihre Eltern bei einem Unfall verloren haben.

Stück für Stück entstehen Mobbing und Gewalt, nicht mit einem Paukenschlag, sondern leise aufeinander aufbauend, bis Dinge geschehen, die an Gewalt und Grausamkeit nicht zu überbieten sind.

Und selbst jemand der das/die Opfer mag, schafft es nicht, sich dem Gruppenzwang zu entziehen.

Wie weit geht so etwas?

Das beantwortet der Film genauer als man möchte!

Darsteller:

Blanche Baker
Blythe Auffarth
Daniel Manche
und andere..

Das Schlimmste ist, der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und das bei einem Horrorfilm mit FSK 18, wirklich reality horror.

spoiler

 

Zwei Mädchen, plötzlich in einer fremden Welt, bei ihrer Tante und deren Söhnen. Schnell merken sie, dass Tante Ruth zwar nach außen die besorgte Verwandte gibt, aber in Wirklichkeit belästigt ist. Sie will die Aufmerksamkeit ihrer Söhne und deren Freunde für sich, die coole Mutter, die gleichzeitig eine gute Freundin ist.

Dabei stört natürlich besonders die ältere Nichte, die selbst schon ein Teenager ist.

Tante Ruth beginnt Stück für Stück die Jungen gegen Megan aufzubringen, nur zu leicht sind die Halbwüchsigen dazu zu bewegen, ihre Macht über eine Wehrlose zu genießen.

Irgendwann hat Megan keinen normalen Alltag mehr, sie wird im Keller gehalten und gefoltert.





XXXX