Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Rezept Carbonara – meine eigene Variante

Lecker und schnell gemacht, ich liebe schnelle Rezepte ohne große Dramen!

Einziger Nachteil, man kann Reste nicht aufwärmen, aber so lecker wie es ist, bleiben auch selten welche.

500 gr Nudeln (ich mag dafür am Liebsten Cellentani)
250 gr gekochter Schinken, gewürfelt
2 Esslöffel Bratfett (Biskin Bratfett mit Buttergeschmack)
6-8 Eigelb
200 gr frischgeriebener Parmesan (es geht auch anderer Streukäse, der milder ist)
200 ml Sahne (ich nehme Cremefine Sahne zum kochen)
Salz
Weißer Pfeffer
Gemahlener Chili
Süßer Paprika

1. Die Nudeln kochen und abgießen, vom Zeitplan so, dass sie mit dem Rest zusammen fertig sind, damit sie nicht zu sehr auskühlen

2. Das Bratfett in eine große Pfanne tun, heiß werden lassen und die Schinkenwürfel anbraten lassen, danach die Pfanne samt Inhalt vom Herd nehmen, damit die Pfanne selbst wieder etwas abkühlt.

3. 6 bis 8 Eier trennen, die Eigelb mit Salz, Pfeffer, Chili und süßem Paprika würzen und mit der Sahne und dem geriebenen Parmesan gut verrühren

4. Die abgetropften Nudeln in die Pfanne tun, mit dem Schinken mischen und dann mit der Eigelb-Parmesan-Sahne, wirklich sehr gut verrühren, es bildet sich eine Art Film auf den Nudeln.

WICHTIG

Würde die Eigelb-Parmesan-Sahne-Masse zum kochen gebracht werden, würde daraus eine Art käsiges Rührei werden, darum lassen wir ja auch die Pfanne abkühlen





XXXX