Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Schlangenblut von C.J. Lyons – Thriller

An sich ist Lucy Guardiano mit ihrer Familie umgezogen, damit sie mehr Zeit mit ihrem Mann und ihrer Tochter verbringen kann. Doch ihr neuer Job, in einer Sonderkommission, bei der es um die Rettung von Kindern geht, bewegt sie sehr. Die meiste Zeit verbringt sie ndamit, Pädophile zu verfolgen, indem sie als Lockvogel ein fiktives Kind anbietet.

Ein gefährlicher, Job bei dem man schnell selbst in Gefahr gerät und nie genau weiß, was geschieht.

Doch nun ist es eine andere Art Fall, die Lucy beschäftigt, eine Vierzehnjährige ist verschwunden. Doch das Irritierende ist, man weiß nicht genau, ist Ashley, die Tochter an ihr uninteressierter Eltern, abgehauen oder wurde sie entführt. Dann stellt sich jedoch heraus, der junge Mann, mit dem Ashley sich treffen wollte, weiß von nichts, ist fast vollständig gelähmt und hat seit Wochen nichts von ihr gehört.

Die Spuren sind verwirrend, als dann das erste Mordopfer gefunden wird, dessen Tod offensichtlich mit dem Verschwinden zu tun hat, zeigt sich, das Eile geboten ist. Die ersten Spuren finden sich online, bei einem Rollenspiel, das Ashley liebte.

Ich fand, es ist ein interessantes Buch, ich mag es, wenn es nicht eine glatte Richtung gibt, in der sich alles bewegt, sondern wenn man als Zuschauer noch überrascht wird. Gute Thriller brauchen etwas Verwirrung im Mittelteil!

Ein spannendes Buch, bei der das Opfer nicht nur die Rolle des passiven Kindes hat.

Nettes Lesefutter!





XXXX