Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Tipp Nr. 12 – Mein Freund ist, wer sich wie mein Freund benimmt – Kleine Tips im allgemeinen Umgang mit Männern / Menschen

An sich weiß ich es ja schon lange, das Menschen, deren Verhalten man entschuldigen muss, eigentlich keine Freunde sind, doch manchmal geschehen Dinge schleichend.

Ich musste mich von einer freien Mitarbeiterin trennen, es gab da diverses, was nicht in Ordnung war, man musste nur mal genau hinschauen, was ich zu lange durch Stress nicht gemacht habe. Die letzten zwei Jahre waren hart und ich hatte halt gehofft, jemanden gefunden zu haben, dem ich vertrauen kann, für Papierkram, Versicherungen, Steuer, und Rechnungskram.

Die Story muss ich Euch hier und heute erzählen, einfach, weil ich so fassungslos bin und sonst dran ersticke.

Das Ganze habe ich aus Emails, die ich letztens zufällig gefunden hatte, nachdem ein anderer Mitarbeiter mich auf das Thema China gebracht hatte.

Es war irgendwann Anfang des Jahres, da bestellte die Mitarbeiterin wohl bei Ebay ein handgenähtes Kleid nach Maß in China, samt Versand kostete das Ganze um 120.- Euro. Das Kleid war für ein Fest und wurde nach dem Fest zurückgeschickt, hm, ob es getragen wurde? Kann ich nicht sagen, aber würde zum Rest passen.

Es wurde aber nicht auf ihre Kosten zurückgeschickt, wie man denken sollte, nein, es wurde in den Versand per GLS meiner Onlineshop-Ware gemogelt, ohne dass ich es mitbekam. Der Versand nach China kostete ca. 70,- Euro und 10,- Euro Zoll, anbei ein Anschreiben an die Firma in China, sie mögen bitte die 120,- Euro per Paypal erstatten.

Doch damit nicht genug, Adressen in China sind eine komplizierte Sache, also schickte GLS ein Fax, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte. Besagte freie Mitarbeiterin sagte dem Kollegen, der rausfinden wollte, was da denn nach China geschickt worden war, alles wäre mit mir abgesprochen.

Danach schrieb sie GLS an und bat darum, das Paket retour nach Deutschland zu schicken.

GLS antwortete und sagte, sind Sie sicher, dass wir es retournieren sollen, die Retoure kostet nochmal knapp 70,- Euro, andere Anbieter wie FedEx sind viel günstiger.

Die freie Mitarbeiterin wartete ein paar Stunden schreib nach ein paar Stunden zurück, es sei jetzt mit der Chefin geklärt (ich wusste weiter von nix), man möge das Paket trotz der hohen Kosten per GLS retounieren. Klar, sonst hätte sie es am Ende selbst bezahlen müssen.

Was die genauen Überlegungen danach waren, weiß ich nicht, jedenfalls wurde das Paket am Ende von GLS mit Zustimmung der freien Mitarbeiterin vernicht, welche Kosten das verursacht hat, versuche ich gerade herauszufinden.

Jedenfalls hat die freie Mitarbeiterin, mir sicher schonmal über 140,- Euro Kosten gemacht, um 120,- Euro für das Kleid wiederzukriegen. Hätte sie mich direkt beklaut, hätte ich noch 20,- Euro gespart.

Insgesamt ist das nur einer von diversen Punkten, die ich hier gar nicht alle aufführen will, aber die Sache mit dem Paket nach China fand ich am übelsten, weil man ganz klar daraus sehen kann, dass sie lieber mir größere Kosten macht, als selbst kleinere zu haben.

Ich bin menschlich total betroffen, habe auch jede Aussprache abgelehnt, habe nur noch schriftlich die Zusammenarbeit aufgekündigt, ein solches Verhalten lässt sich nicht erklären.

Und nun hoffe ich, das Ruhe ist, denn ich würde ungerne noch rechtliche Schritte einleiten.

Ich liege nachts im Bett und ärgere mich darüber, und es ist mir wirklich nahe gegangen. Besonders weil sie nach dem Aufkündigen der Zusammenarbeit noch einer Kollegin sagte, sie verstehe das nicht, wir wären doch Freundinnen.

Wehe dem, der solche Freunde hat…

Ich werde auch weiter Menschen vertrauen, doch es wird schwerer, mit jedem Mal, wo man betrogen wird.

Ist Euch sowas auch schonmal passiert?





XXXX