Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Johnny Be Fair – tolle Versionen, ganz verschieden! Welche mögt Ihr?

Ein wunderbares Lied mit genialem schwarzen Humor und heute zeige ich Euch, wie verschieden man das gleiche Stück interpretieren kann!

Schreibt doch mal, welches Euch am besten gefällt?

Dann verrat ich Euch auch meine Lieblingsversion.

Los gehts:

1.
Hier eine sehr feine und traditionelle Version von der wunderbaren Cathy Ryan:



 
2.
Und ganz anders geht Sainte Marie Buffy damit um:



 
3.
Und nochmal ganz anders, von Ruth Notman:



 
4.
Eine tolle Variante, auch wenn ich nicht sicher weiß, wie die Sängerin heißt, lächel, die den Text so lebendig darstellt, ich denke Lila Millstone:



 
5.
So klingt es, wenn eine Neufundländerin singt. Stephanie Squires:



 
6.
Als Nächstes eine Version von Shepard’s Folly, wieder ganz anders:



 
7.
Nun noch eine von jemandem, der sich selbst Creepy Bard nennt:



 
8.
Als Letztes die wunderbare Louise Curtis, man merkt schon dass es eine Uni-Vorlesung und kein Konzert ist, aber achtet auf ihre Sprache:





XXXX