Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

Zuschüsse für jeden Ausbildungsplatz

Klingt es nicht schön, angeblich wird jeder Ausbildungsplatz gefördert, der neu eingerichtet wird.

Doch wenn man beim Arbeitsamt nachhakt, klingt das Ganze plötzlich ganz anders, da dürfen die Azubis kein besseres Zeugnis als Notendurchschnitt 3 haben und müssen über ein Jahr aus der Schule sein.

Und ehrlich, die Bewerber, die wir haben sind oft nur dadurch besser, dass Fächer wie Sport, Kunst und Musik mitgezählt werden. Bei den wichtigen Fächern wie Deutsch und Mathematik, die mich bei einem Bewerber um eine Ausbildungsstelle als Bürokaufmann interessieren, sind eh die Meisten deutlich schlechter.

Und wenn ich mir vorstelle, dass man noch schlechtere Bewerber braucht um die 3 im Durchschnitt zu bekommen, dann kann ich mir das Ganze nur so erklären, dass es nur darum geht, nicht vermittelbare junge Menschen für eine gewisse Zeit aus der Statistik für Arbeitslose zu schieben.

Aber wenn man wissen will, wie sehr dem Staat daran gelegen ist, braucht man sich nur das Suchprofil ansehen, dass das Arbeitsamt für diese Stelle angelegt hat.

Wir legen auf eine Bewerbung per E-Mail Wert, um zu sehen, ob wenigstens etwas Berührung mit diesem Thema vorhanden ist. Das steht auch in der Ausschreibung, lustig daran ist, wir haben eine Mailadresse dafür eingerichtet, die personal@…de lautet.

Das Arbeitsamt hat automatische Silbentrennung, heißt, in deren Ausschreibung steht nun perso-
nal@…de .

Wollen wir wetten, ob Stellensuchende, die schlechter als 3 im Durchschnitt stehen, so eine Klippe nehmen können?





XXXX