Der Jugendschutz, eine Posse?

Wie ich erzählt hatte, hat uns die FSM (Freie Selbstkontrolle Medien) angeschrieben, wegen Lappalien, mit denen wir angeblich die Entwicklung der Jugend beeinträchtigen.

Da wir sehr spezielle Seiten machen, bei denen es mehr um die dunkle Seite der Erotik geht, BDSM, als um reinen Sex werden die meisten Jugendlichen sich doch eher gelangweilt abwenden. Außer die tragen es eh in sich und dann sind sie bereits verdorben und “infiziert”.

Und während wir drangsaliert werden laufen am Karfreitag ab 9.30 irgendwelche “Eis am Stiel”-Filme, ohne jeglichen Jugendschutz und ehrlich, ich denke, das gefährdet die Entwicklung der Jugend viel mehr, oder soll das dort Gezeigte etwa das Normale sein, ist es gewünscht, dass sich die Jugend so entwickelt, wie sich die Protagonisten in diesen Filmen darstellen?

Ich glaube nicht, dass die Jugend sich anders entwickelt, egal was die FSM zu verbergen sucht, den es gibt zu viele Reize, Themen wie BDSM, Swinger, fremdgehen, ONS werden den ganzen Tag im TV gezeigt, man kann online und in Zeitungen darüber lesen, und, und, und…

Aber wie wäre es, wenn es denn so entsetzlich ist, dann auch im TV und nicht nur im bösen Internet.