Etwas über mich


Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.


Meine ICQ-Nummer:
436 511 09

U2-Konzert – ein tolles Erlebnis mit kleinen Wirrnissen

Ich war mit meinem besten Freund letzte Woche in Berlin, normalerweise fahren wir ja für eine Woche, damit ich meine Freunde treffen kann, aber dieses Mal war es wirklich ein kurzer Kurztrip, und der war recht anstrengend.

Wir haben hin und zurück tausend kleine Staus und Baustellen gehabt, kamen viel zu spät an und haben für die kurze Zeit viel erledigt.

Ein paar Sachen vom Konzert will ich Euch erzählen!

Aber nun erstmal zu U2, das Ganze fing schon skurril an, wir wollten reingehen und ich musste meine Handtasche aufmachen, die durchsucht wurde. Mein altes Tablet, Galaxy Tab 3, war Stein des Anstoßes, damit dürfe ich nicht rein. Ihr wisst ja, ich habe kein Handy, nur ein tablet, mit dem ich auch telefoniere. Ich fragte warum und bekam zur Antwort, damit könne ich das Konzert aufzeichnen, ich wies darauf hin, dass die Kamera ja nicht mal einen Blitz hätte, aber die Dame am Eingang (die aber sehr nett war) ließ sich nicht erweichen. Ich fragte, ob auch Handys draußen bleiben müssten, was verneint wurde. Technisches Steinzeitwissen de Luxe.

Uli brachte mein Tablet zum Auto zurück. Währenddessen kamen natürlich andere Konzertbesucher, unter anderem ein älterer Herr im Anzug mit zwei Gerichtskoffern, der mit der Bemerkung “Oh, das ist bestimmt schwer, gehen Sie mal durch!” durchgewunken wurde. Das in den Koffern wirklich Platz für eine studiogleiche Aufzeichnungsausrüstung gewesen wäre, fiel der “Türsteherin” nicht auf. Auch Uli, groß und kräftig mit dicker Steppweste, wurde nicht kontrolliert, er hätte mein Tablet also eigentlich einfach unter die Weste stecken können.

Insgesamt muss man sagen, dafür, dass es ein Konzert mit über 10.000 Besuchern war, war es sehr gut organisiert. Keine langen Wartezeiten beim Einlass und auch Getränke bekam man recht zeitnah.

Die Konzerthalle, die Mercedes-Benz-Arena, selbst ist so steil, dass man problemlos schauen kann, auch wenn große Leute vor einem sitzen, außer sie stehen auf.

Und damit kamen wir zum nächsten komischen Ding, eine riesige Halle, wir hatten mittendrin Sitzplätze, die ganze Halle sitzt, nur der Block in dem wir sind, steht vom ersten Lied an auf. Das bedeutet, ich konnte mir überlegen, ob ich sitzen bleibe und nichts sehe oder trotz Hüftproblemen aufstehe. Natürlich bin ich aufgestanden und stand dann über zwei Stunden, denn zum nichts sehen, war ich ja nicht extra nach Berlin gefahren.

Neben mir war ein jungen Paar, die die Musik total mochten, zwar nicht mitsangen, aber die ganze Zeit tanzten und klatschten, die Frau wirkte dabei aufgeregt als wäre es ihr erstes Konzert. Lustig war, die beiden sprachen in einer Sprache, die ich wirklich noch nie gehört hatte, und das obwohl ich durch die Arbeit im Sozialamt wirklich schon viel verschiedenes gehört habe.

Besonders faszinierend, vor mir stand jemand, der fast das ganze Konzert lang EMails und WhatsApps geschrieben hat, hätte er das nicht im sitzen machen können?

Es war ein tolles Konzert, die Bühne war genial aufgebaut, eine große und eine kleine Bühne, mit einem langen Steg verbunden, darüber eine lange Leinwand. Lustig ist, dass diese Leinwand in zwei Richtungen so gebaut war, dass die Musiker nach oben konnten und wie in einem Bühnenbild in den Bildern und Animationen dort agieren, die zwischendurch liefen, die restliche Zeit wurden die Musikergesichter in Großaufnahme gezeigt, natürlich meist Bono.

Auch wenn Bono “nur” sang und aufgrund seiner Verletzungen nach einem Unfall nicht Gitarre spielen konnte, das Konzert war spektakulär und die Leinwand-Geschichten richtig gut. Dazu kam, es war eine sehr heimatbezogene Liederauswahl, was mich natürlich als Inselvolk sehr begeisterte.

Ich habe noch ein paar Bilder für Euch. Die Bilder hat Uli gemacht, ich hatte ja kein Handy. Um mich herum haben übrigens alle Bilder und Mitschnitte gemacht, mit Handys, welch Überraschung.

U2 Live on Tour

U2 Live on Tour

iNNOCENCE + eXPERIENCE Tour

iNNOCENCE + eXPERIENCE Tour

U2 in Bestform auf der kleinen Bühne

U2 in Bestform auf der kleinen Bühne

Beeindruckende Animationen auf großer Leinwand

Tolle Animationen auf großer Leinwand

Die Berliner Mauer als Hintergrundbild

Die Berliner Mauer als Hintergrundbild

U2 in Berlin

U2 in Berlin

Tolle Animationen auf der Leinwand

Tolle Animationen auf der Leinwand

U2 am Anfang auf der großen Bühne

U2 am Anfang auf der großen Bühne

Das ganze Konzert bei YouTube





XXXX