Die Frühstücksfrau des Kaisers

Philipp Vandenberg ist für mich persönlich eine Bank, wenn es um biografische Erzählungen über historische Persönlichkeiten geht.

Und auch in der “Frühstücksfrau des Kaisers” zeigt er wieder, das historische Details und Begebenheiten nicht langweilig sein müssen.

Wie der Name schon impliziert, geht es um Zweitfrauen und Geliebte von berühmten Persönlichkeiten. Farbig und lebendig berichtet er über Goethes Geliebte Charlotte von Stein, die berühmte Lola Montez, die Du Barry, Konstanze von Cosel und diverse andere Damen, die sich durch ihre Affairen (manche dauerten Jahrzehnte), einen dauerhaften Platz in den Geschichten gesichert haben.

Zugegeben, bei mir rennt man offene Türen ein, denn ich mag Geschichte und Geschichten um Historisches. Ich finde Biografien zeigen immer wieder, was alles in der Welt zu bewegen ist, durch einzelne Personen.

Also mir gefällt diese Art Lesestoff sehr gut, dokumentarisch aber unterhaltsam.